Lernen, Entwicklung und Psychologische Methodenlehre

AG Lernen, Entwicklung und Psychologische Methodenlehre

In der Forschung beschäftigt sich das Team der AG Lernen, Entwicklung und Psychologische Forschungsmethoden (Leitung: Prof. Stephanie Pieschl) inhaltlich sehr breit mit menschlichem Erleben und Verhalten in formalen und informellen Lehr-Lern-Kontexten sowie über die gesamte Lebensspanne. Aus dieser pädagogisch-psychologisch und entwicklungspsychologisch geprägten Perspektive stellen sich konkrete Forschungsfragen, die von Grundlagen- zur Anwendungsforschung reichen und häufig interdisziplinär bearbeitet werden. Inspiriert durch aktuelle gesamtgesellschaftliche Entwicklungen wie die fortschreitende Digitalisierung erforschen wir überwiegend, wie Menschen digitale Medien nutzen, um zu lernen, zu kommunizieren, oder ihr Befinden zu beeinflussen. Diesen Projekten liegen meist theoretische Modell der kognitiven Informationsverarbeitung und ein aktives Menschenbild zielgerichteter Selbstregulation zugrunde.

Die AG Lernen, Entwicklung und Psychologische Forschungsmethoden ist offen für weitere Themen und Kooperationen. Für Studierende werden laufend Qualifizierungsarbeiten mit Bezug zu aktuellen Forschungsprojekten und angrenzenden Themen vergeben.

Aktuelle Forschungsschwerpunkte von Prof. Stephanie Pieschl sind:

Selbstreguliertes Lernen, Metakognitionen und Epistemische Überzeugungen

  • Lernen und Problemlösen mit digitalen Medien und dem Internet
  • Gewalthaltige Medien, Cybermobbing und Prävention
  • Soziale Medien, digitale Kommunikation und digitale Privatsphäre
  • Subjektive Theorien und Fehlkonzepte über Bildung und Medien